Deutliche Niederlage der Frauen in Ibbenbüren

14. März 2017

Frauen-Westfalenliga
Sonntag, 12.03.2017
DJK Arminia Ibbenbüren – FC Finnentrop 5 : 0 (1 : 0)

Deutliche Niederlage der Frauen in Ibbenbüren

Am Ende musste man konstatieren, außer Spesen nichts gewesen. Dennoch ist das Ergebnis deutlicher, als der Spielverlauf. Gerade in der 1. Halbzeit war es noch ein Spiel auf Augenhöhe. Die Arminia in der Favoritenrolle tat sich schwer. Torchancen waren auf beiden Seiten zunächst Mangelware. Eher durch einen Zufallstreffer führte die Heimmannschaft ab der 22. Min. durch Melissa Steffen. In der 43. Minute hatte Sophie Gunkel die große Chance zum Ausgleich. Ihr Schuss von der Strafraumgrenze auf das verlassene DJK-Tor flog leider über die Querlatte. Nach dem Seitenwechsel spielte die Arminia druckvoller und konzentrierter. Das frühe 2 : 0 in der 47. Minute stellte für Ibbenbüren das Signal auf Sieg. Mit dieser sicheren Führung im Rücken, übernahm die Heimmannschaft die Kontrolle über das Spiel, während es die Gäste mit Konterspiel versuchten. Arminia Ibbenbüren nutzte jede Unachtsamkeit aus und erhöhte durch Brüning, Eversmeyer und Bock auf 5 : 0.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.