Frauen: FC Finnentrop stürzt Tabellenführer

7. Mai 2018

Spielbericht v. 06.05.2018

Frauen-Landesliga
Fortuna Freudenberg – FC Finnentrop 1 : 3 (1 : 1)

FC Finnentrop stürzt Tabellenführer

Für die Überraschung des Spieltages sorgte der FC Finnentrop. Das Team von Trainer Efti Douros kehrte mit einem verdienten 3 : 1 Erfolg aus dem Siegerland zurück. Die gastgebende Fortuna verlor damit die Tabellenführung, die nunmehr der SV 1910 Hohenlimburg übernommen hat. Die Gäste aus Finnentrop brauchten diesmal keine Anlaufzeit, sondern waren sofort im Spiel. Man merkte von Beginn an, dass sich die Mannschaft einiges vorgenommen hatte. Rückkehrerin Sophie Gunkel stabilisierte die Abwehr. Insgesamt war es auf beiden Seiten ein von Taktik geprägtes Spiel. Niemand wollte sich eine Blöße geben und zu viele Räume anbieten. So fiel das 1 : 0 für die Gastgeberinnen durch eine Standardsituation. Laura Oerter markierte in der 11. Minute den Treffer per Freistoß aus 25 Metern. Der FC Finnentrop war keineswegs geschockt, sondern setzte seinerseits Akzente nach vorne. Fortunas Torhüterin Anne Stötzel musste sich in der 15. Minute mächtig strecken, um mit einer Glanzparade einen Torschuss von Denise Käsler abzuwehren. Die Gäste arbeiteten am Ausgleich. Eine Minute vor dem Pausenpfiff erzielte Eva Hochstein das 1 : 1. Es war eine Energieleistung. Sie wurde zwar im Strafraum attackiert, behauptete aber den Ball und spielte sogar noch Torhüterin Stötzel aus.

Nach dem Seitenwechsel blieb es ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. In der 53. Minute ging der FC Finnentrop in Führung. Im Zusammenspiel mit Lina Schulte vollendete Denise Käsler zum 2 : 1. Ein mentaler Rückschlag für die Heimmannschaft. Finnentrop blieb torgefährlich. Man muss sowieso konstatieren, dass Torhüterin Anne Stötzel auf Seiten der Fortuna wesentlich mehr beschäftigt war, als ihre Gegenüber Emel Cetinkaya. In der 67. Minute fiel die Vorentscheidung. Denise Käsler flankte von der linken Seite und Wero Camen wuchtete den Ball per Kopf unhaltbar zum 3 : 1 in die Maschen. Ein Treffer der Kategorie Traumtor. Zwei weitere Großchancen durch Eva Hochstein und Lina Schulte konnte Stötzel in der Schlussphase vereiteln. Trainer Efti Douros: „ Kompliment an das Team. Das war ein Sieg des Willens. Eine tolle Mannschaftsleistung, die mit einem verdienten Erfolg belohnt wurde.“

Das nächste Spiel folgt schon in 4 Tagen. Am kommenden Donnerstag (Christi Himmelfahrt) empfängt der FC Finnentrop zu Hause am Schulzentrum in einem Nachholspiel die SG Lütgendortmund. Anstoß ist um 15.00 Uhr.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.