Frauen: Torfestival im Stadion Kirchenberg

21. April 2018

Spielbericht v. 19.04.2018

Frauen-Landesliga
SV 1910 Hohenlimburg – FC Finnentrop 5 : 4 (2 : 1)

Torfestival im Stadion Kirchenberg

Im Nachholspiel der Frauen-Landesliga bekamen die Zuschauer im Stadion Kirchenberg in Hohenlimburg reichlich Tore zu sehen. Für die Trainer beider Mannschaften sicherlich ein Wechselbad der Gefühle. Die Gäste aus Finnentrop begannen konzentriert und spielfreudig. In der 18. Minute erzielte Eva Hochstein die Führung für den FC Finnentrop. Bereits in der 20. Minute markierten die „Zehner“ nach einer Standardsituation den Ausgleich. FC-Trainer Douros: „ Für mich ein Knackpunkt. Dieser Ausgleich fällt einfach viel zu früh, zumal es im Grunde die erste wirkliche Torchance der Heimmannschaft war. Bei diesem Eckstoß müssen wir ganz anders zupacken.“ Noch vor der Halbzeit erzielte Cennet Ipek in der 39. Minute das 2 : 1 für Hohenlimburg. Der FC Finnentrop hatte in dieser Phase zu wenig Zugriff auf das Spiel. Auch im zweiten Durchgang blieb es eine intensive und interessante Partie. In der 55. Minute baute Buket Celik mit dem 3 : 1 die Führung der „Zehner“ aus. Es war aber keine Vorentscheidung, denn in der 63. Minute war wieder Eva Hochstein zur Stelle und verkürzte aus Sicht der Gäste auf 2 : 3. Die Gäste aus Finnentrop drängten auf den Ausgleich. Die Heimmannschaft versuchte mit Kontern zum Erfolg zu kommen. Dabei bewies Hohenlimburg Kreativität und Effektivität. Mit ihren Treffern in der 71. und 80. Minute stellte Cennet Ipek den Spielstand auf 5 : 2. Der FC Finnentrop bewies Moral und hätte fast mehr als nur den Anschluss geschafft. Erneut war es Eva Hochstein, die ihre Farben noch einmal heranbrachte. Mit zwei blitzsauberen Toren in der 85. und 90. Minute schürte sie die Hoffnung auf einen Punktgewinn. Dieser gelang aber in der Nachspielzeit nicht mehr.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.