1. Herrenmannschaft siegt beim Tabellenfünften SV Ottfingen II

16. Oktober 2017

Spieltag vom 15.10.2017
Herren-Kreisliga B
SV Ottfingen II – FC Finnentrop 1:2 (0:0)

1.Herrenmannschaft siegt beim Tabellenfünften SV Ottfingen II

Beflügelt durch die Leistungssteigerung unserer 1. Herren am letzten Spieltag gegen SC LWL II wollte das Dicke-Weber-Team, gerade wegen der ärgerlichen und unnötigen 0:1-Heimniederlage gegen die Hansestädter, am heutigen Nachmittag einen draufsetzen und endlich wieder punkten.
In der ersten Halbzeit plätscherte die Partie bei schönsten Spätsommerwetter gemächlich vor sich hin, so dass es leider für den Chronisten nichts erwähnenswertes zu vermelden gab. Dies sollte sich allerdings im zweiten Durchgang grundlegend ändern.

Die Pausenansprache von Trainer Andre Dicke musste wohl bei unserem Team neue Kräfte freigesetzt haben, denn der FC Finnentrop machte von Beginn an Druck und wollte die Führung.
Diese brachte ein Doppelschlag des eingewechselten Olufemi Adoga-Martins (71. und 73. Minute) und
so stand es plötzlich, zur Verblüffung des Ottfinger Anhangs, 2:0 für unsere Jungs. Nur fünf Minuten später nutzte der Ottfinger Mashem Husseni eine Unaufmerksamkeit der FC-Hintermannschaft zum 1:2-Anschlusstreffer. Nun galt es den knappen Vorsprung zu halten und die zu erwartende Schlußoffensive des SVO zu überstehen, was am Ende auch gelang.

Kurz vor Spielschluss wurde es allerdings noch einmal hektisch als der frustrierte SVO-Torschütze Mashem Husseni Kevin Klein mit voller Absicht grob ins Gesicht griff. Wegen dieser Tätlichkeit sah er, zu recht, die rote Karte. In der Folge kam es zur Rudelbildung beider Mannschaften und ein wildes Wortgefecht inklusive Beleidigungen entstand, Leider konnte ein Teil unserer Spieler mit dieser angespannten Situation nicht richtig umgehen, weshalb der bereits ausgewechselte Mohammed El-Hajj Hassan, der heute einer der besten unseres Teams war, wegen Spielerbeleidigung, ebenfalls die rote Karte sah.

Eine weitere traurige und eine gute Nachricht gab es noch:
Kapitän Giuseppe Virzi verletzte sich am Knie, so dass er ausgetauscht werden musste, Wir hoffen, dass die Verletzung nicht zu schwerwiegend ist und wünschen ihm gute Besserung.
Eine positive Meldung, neben den Auswärtserfolg, lieferte Spielertrainer Marcel Weber, der in Ottfingen, nach längerer Verletzungspause, sein Comeback feiern konnte. Marcel, der aktuell unser bester Torschütze mit sechs Treffer aus sieben Spielen ist, kam zu einem Kurzeinsatz. Immerhin konnte er in der 85. Minute bereits eine Torchance, die er nur knapp vergab, für sich verbuchen.

FC Finnentrop: Manuel Weber, Kevin Klein, Giuseppe Virzi, Ibrahim Karaman, Furkan Köseoglu, Hajris Huremovic, Frank Keyser, Samet Demiray, Alexandro Bordas, Tim Albers, M. El-Hajj Hassan
Ersatzspieler: Marcel Weber, O. Adoga-Martins, Alperen Gün und Richard Gil


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.