1. Herren unterliegen im Kreispokal SV Listerscheid mit 6:7 nach Verlängerung und Elfmeterschießen

18. August 2017

Spieltag vom 17.08.2017
DFB-Pokal auf Kreisebene, 2. Runde
FC FINNENTROP   –   SV LISTERSCHEID     6 : 7  n. Vlg. u. EM

 
Das Spiel war beste Unterhaltung für die Zuschauer. Ein typischer Pokalfight mit allen Facetten. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Es wurde um jeden Vorteil gerungen. Es war auch kein leichtes Amt für den jungen Schiedsrichter, immerhin verteilte er auf beiden Seiten je vier gelbe Karten. Rene Schrottke hatte das Spiel aber im Griff und zeigte eine gute Leistung. Über 120 Minuten war es eine Partie auf Augenhöhe.

Die junge Mannschaft des FC Finnentrop (7 Spieler U 21) hatte was gut zu machen und lieferte auch. Das Team von Andre Dicke und Marcel Weber rehabilitierte sich für die 1 : 6 – Pleite beim Meisterschaftsauftakt gegen SF Dünschede. Das Spiel der Gastgeber hatte Tempo und Struktur. Bei einigen sehr guten Kombinationen fehlte oft am Ende der gelungene finale Pass. So blieben gefährliche Abschlüsse Mangelware. Das galt aber auch für das Spiel der Gäste. So musste nach dem Seitenwechsel ein Strafstoß für das erste Tor herhalten. Florian Budde verwandelte in der 56. Minute einen berechtigten Foulelfmeter zur 1 : 0 – Führung der Gäste. Die Heimmannschaft zeigte sich nur kurz geschockt und war wieder schnell im Spiel. Mit vielversprechenden Angriffen drängte der FC Finnentrop auf den Ausgleich. Es dauerte bis zur 85. Minute. Mohammad El-Haij Hassan zirkelte eine Freistoßflanke von halblinks in der Strafraum, mehrere Akteure beider Mannschaften sprangen hoch und am Ende der Situation lag der Ball im langen Eck des Gästetores. Das Rätselraten, ob Marcel Weber noch mit dem Scheitel dran war, begann, wobei der Schiedsrichter unseren Spielertrainer auch als Torschützen im Spielbericht vermerkt hat. Sei´s drum, dieser Treffer bedeutete Verlängerung. Hier blieb es beim 1 : 1, so dass ein Elfmeterschießen erforderlich wurde. Die Spannung blieb auch hier erhalten, denn es waren etliche Versuche notwendig. FC-Keeper Yannik Beckmann konnte einen Elfer parieren, sein gegenüber Christian Arndt sogar zwei. Am Ende setzte sich der SV Listerscheid mit dem Glück des Tüchtigen durch. Wir gratulieren dem SVL und wünschen weiterhin viel Glück.

FC Finnentrop: Yannick Beckmann, Giuseppe Virzi, Ibrahim Karaman (60. Min. Richard Gil), Furkan Köseoglu, M. El-Hajj Hassan, Samet Demiray, Keyser, Weber, O. Adoga-Martins, Alexandro Bordas, Benjamin Hans


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.