1. Herren: Unnötige 1:3-Niederlage bei SG Kirchveischede/Bonzel II

6. Mai 2017

Spieltag vom 06.05.2017
Herren-Kreisliga B
SG Kirchveischede/Bonzel II – FC Finnentrop 3:1 (2:1)

Im heutigen vorverlegten Match des 27. Spieltages in Bonzel empfing die abstiegsbedrohte Reservemannschaft der SG Kirchveischede/Bonzel das Kominos-Team. Die Mannschaft von SG-Spielertrainer Jörg Mummel erwischte einen Traumstart und ging bereits in der 13. Minute durch einen Treffer von Timo Günnemann mit 1:0 in Führung. Zwar konnte Mummels Gegenpart beim FC Finnentrop, Petros Kominos, nur sechs Minuten später mit einem strammen Schuß, unhaltbar für SG-Keeper Heinzlmeier, zum 1:1 ausgleichen, aber das Spiel der Gäste kam weiterhin nur schleppend in Fahrt. Dies nutzte der Gastgeber, trotz viel Geplänkel im Mittelfeld und wenigen echten Torchancen auf beiden Seiten, mit gnadenloser Effektivität aus und brachte damit die FC-Defensive ein ums andere Mal in Verlegenheit. Hinzu kam, dass ausgerechnet Routinier Eser Bakacak in der 31. Minute bei einer verunglückten Abwehraktion den Ball zum 1:2 ins eigene Tor beförderte und damit den bisherigen Spielverlauf auf den Kopf stellte.

Nach Wiederbeginn steigerte die SG noch ihr Engagement. Ein Handspiel von Eser Bakacak im eigenen Strafraum bescherte den Lennestädtern in der 53. Minute die Chance per Handelfmeter auf 3:1 zu erhöhen. Timo Günnemann nahm die Herausforderung an und verwandelte, zum Leidwesen des gut aufgelegten FC-Schlußmanns Manuel Weber, sicher. In der Folge versuchten beide Teams einen weiteren Torerfolg zu erzielen, aber entweder wurde überhastet abgeschlossen oder die beiden Keeper waren die Endstation. In der 89. Minute kassierte der frustierte Hussein Atroshe noch wegen Nachtretens überflüssigerweise völlig zu Recht die rote Karte und wird der Mannschaft, wegen der vierwöchigen Sperrfrist, bei dem noch ausstehenden Saisonrestprogramm nicht mehr zur Verfügung stehen. Fazit: Ein insgesamt mißlungener „Ausflug“ ins Veischedetal, der mit einer unnötigen Niederlage endete.

FC Finnentrop: Manuel Weber, Giuseppe Virzi, Furkan Köseoglu, Eser Bakacak (55. Min. Benjamin Hans), Ali Asci, Marcel Weber, Petros Kominos, Mohammed El-Hajj Hassan (46. Min. Petre-Gabriel Pandel), Alexandro Bordas, Tim Albers, Luigi Simonetti (34. Min. Hussein Atroshe )


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.